watercryst

BIOCAT

Vollständiger Schutz für die gesamte Trinkwasser-Installation

Unsere BIOCAT KS-Kalkschutzgeräte schützen die gesamte Trinkwasser-Installation vom Hausanschluss über die Wasserleitungen bis zum letzten Wasserhahn vor Kalkablagerungen im Kalt- und Warmwasser.

 

 

gerate

 

Mineralstoffe und natürlicher Geschmack

Wir garantieren Kalkschutz bei Tempera­turen von 70 bis 100 Grad Celsius Wand­tempe­ratur. Die im Wasser befind­lichen Mineral­stoffe und der natür­liche Geschmack bleiben unver­ändert. Durch die Ein­sparung von Kalkschutz­zusätzen und Reinigungs­mitteln leisten Sie einen wert­vollen Beitrag zum Umwelt­schutz.

 

 

Sie benötigen weitere Informationen oder ein unverbindliches Angebot?

Kontaktieren Sie uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! !

 
BIOCAT KS-Kalkschutzgeräte

Ein verkalkter Warmwasserbereiter verschwendet wertvolle Energie durch verlängerte Aufheizzeiten des Speichers. Weiterhin wird durch die Vorrangschaltung für die Warmwasserbereitung die Raumheizung abgeschaltet. Die Heizungsanlage und die Räume kühlen aus und müssen neu aufgeheizt werden. Ist einmal das im Speicher befindliche Warmwasser verbraucht, benötigt man eine lange Zeit, um wieder über warmes Wasser zu verfügen.

 

  BIOCAT KS-Geräte schützen die gesamte Trinkwasser-Installation vor Verkalkung.

  Sie sorgen für einen höchst zuverlässigen Schutz auch bei hohen Temperaturen.

  Die Technologie ist seit über 16 Jahren erfolgreich im Einsatz.

 

 

kalk kalk2

 

Der Großteil der Bevölkerung beschränkt das Kalkproblem auf die Alltags­­themen wie Putzen, Waschen, Kaffee­maschine oder Teekocher. Verkalkte Heizstäbe, hässliche Kalk­flecken an Bad­armaturen und Fliesen stören viele Verbraucher. Auch die bekannte Werbung mit der „verkalkten Wasch­­maschine“ schürt diese Angst. Verursacher ist ganz klar das harte Wasser.

 

Kalkschutz sichert die Energieeffizienz ihrer Warmwasserbereitung!

Ihren Wasserkocher entkalken Sie in mehr oder weniger regel­mäßigen Abständen, weil Kalk als störend empfunden wird. Solche Ablage­rungen finden auch in den Rohr­leitungen Ihrer Trink­wasser-Installa­tionen statt. Dabei helfen aber keine Haus­­mittel wie Zitrone oder Essig.

 

Die Reinigung verkalkter Rohr­leitungen ist sehr aufwendig und kann nur von spezia­li­sierten Fach­firmen durchgeführt werden. Beugen Sie daher durch ge­prüfte Kalk­schutz­geräte Kalk­ablage­rungen in Ihrer Trink­­wasser-Installation vor.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok